* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* mehr
     chaosreligion
     (Pseudo) Wissenschaft
     guild wars
     Faszinierende zitate von mir und gesocks
     ein netter text gegen die menschheit ;-)
     mehr oder weniger intelligente sprüche
     Humor und Nonsens

* Links
     allerliebste jessy
     DIE BESTE MUSIK
     wie mache ich ein steak (nichts für schwache nerven ehrlich aber es ist halt die realität)
     BLA!! (lustiges flash)
     Die Zwillinge
     ein echter profi-zocker und kumpel von mir
     1 tag als mcdonalds arbeiter (simulator)
     seite einer charmanten person
     weinheimer sponti gruppe geile wurst
     und noch so einer






alles fing damit an das ich las das der papst nach bayern kommt (ich dachte puhh zum glück nich nach deutschland) aber dann begann dieser elendige papst hype.
ich und ein kumpane dachten uns das wir auch vergöttert werden wollten also gründeten wir einfach eine eigene religion mit uns als göttern ich bin ithron getüm der elementaren kräfte und herdentier ist zargu getüm des chaos falls irgendwer intresse hat auch ein gott zu werden schreibt es auf ein stück klopapier und steckt es in einen frankierten umschlag an den bayrischen rundfunk stichwort: "ich bin gott" oder schreibt mir ins gb

mögen die götter der betrübniss bartak und burbadur euch gnädig sein



Sagen der Chaosreligion:

1.einst im jahre 765 vor dem großen seelenfeuer existierten die götter nur als stimmen, körperlos aber dennoch an diese welt gebunden. da sprach sereg der gott des blutes:"lasst uns eine bindung mit diesen sterblichen eingehen um so zu ihnen zu sprechen" so stellten die götter den menschen eine aufgabe,nur eine frage und wer sie denn richtig beantworten würde wäre auserwählt in sich den geist eines gottes zu beherbergen.
so dann kamen viele und konnten die aufgabe die nur aus einer einzigen frage bestand nicht lösen,die frage lautete "warum" und alle hielten lange kryptische reden über das warum doch das war es nicht was die götter hören wollten.
da kam ein alter kesselflicker zum tempel seleya wo die götter hausen. da sprach niphrid die göttin des todes was ein alter narr wie er hier wolle da sprach er er wolle sich der prüfung stellen. als die götter die frage stellten "warum" sprach er nur "warum denn nicht" und das hat die götter so beeindruckt das sie ihn auserwählten ihre unsterblichen seelen in die welt zu tragen.

schriften von bartak und burbadur vs.34.76



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung